ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 134

Association of European Printing Museums

Die Association of European Printing Museums ist ein internationaler Arbeitskreis bezüglich der Geschichte der Drucktechnik. Sitz des Vereins ist Brüssel. Mitglieder sind Druck- und Papiermuseen, historische Druckwerkstätten, Druckkunstabteilunge ...

Astrodicticum simplex

Das Astrodicticum simplex ist ein von Erhard Weigel zu universitären Lehrzwecken entwickeltes astronomisches Instrument, welches das Auffinden von Sternen und Sternenkonstellationen am Sternenhimmel erleichtern sollte.

Automatisierung

Automatisierung ist sowohl die Bezeichnung für einen Arbeitsprozess als auch für dessen Ergebnis. Der Begriff Automatisierung dient zugleich zur Charakterisierung wirtschaftlich-technologischer Entwicklungsphasen und ist auch Gegenstand sozialpol ...

Bibliothek des Deutschen Museums

Die Bibliothek des Deutschen Museums ist eine Spezialbibliothek für Naturwissenschafts- und Technikgeschichte in München. Sie besitzt einen weltweit einzigartigen Quellen- und Literaturbestand aus sechs Jahrhunderten; darüber hinaus ist sie mit e ...

Geschichte des Buchdrucks

Die Anfänge der Geschichte des Buchdrucks sind in Ostasien, Babylon und Rom zu finden. Die ältesten gedruckten Bücher wurden im Blockdruckverfahren hergestellt, bei dem jede einzelne Seite komplett in einen Druckstock aus Holz geschnitten und dan ...

Centaurus (Zeitschrift)

Centaurus, An International Journal of the History of Science and its Cultural Aspects, ist eine vierteljährlich erscheinende wissenschaftliche Zeitschrift, die sich hauptsächlich mit Mathematik-, Naturwissenschafts- und Technikgeschichte befasst ...

Charta für die Industriekultur

Die Charta für die Industriekultur ist ein grundlegendes Dokument für den Umgang mit Themen der Industriekultur und der Industriearchäologie. Die Charta wurde im Jahr 2003 von der Industriekulturorganisation TICCIH auf ihrer Delegiertenversammlun ...

Chemisch-technische Bibliothek

Die Chemisch-technische Bibliothek, später auch Chetebi genannt, war eine Buchreihe zu technischen Themen, die zwischen 1875 und 1949 in insgesamt 423 Bänden in A. Hartleben’s Verlag in Wien erschien. Initiiert wurde die Reihe von dem aus Leipzig ...

Cuivrepoli

Cuivre poli eigentlich cuivre jaune poli ist die Bezeichnung für eine Messingbronze. Das Material wurde als Surrogat für die teurere echte Bronze verwendet. Es besitzt einen hohen Zinn- und Zinkgehalt und ist deshalb weicher, wodurch es sich einf ...

Dampfboot

Als Dampfboot bezeichnet man ein bis zu etwa zwölf Meter langes Boot, das mit Dampfantrieb ausgestattet ist. Dem Schiffsnamen wird oft ein DB oder S/L vorangestellt.

Dampfschiff

Ein Dampfschiff oder Dampfer ist ein Schiff, das von einer Dampfmaschine oder einer Dampfturbine angetrieben wird. Die Dampfmaschine treibt beim Raddampfer zunächst ein oder mehrere Schaufelräder an, erst ab 1836 setzte sich dann der vom Österrei ...

Drehmaschine

Eine Drehmaschine ist eine Werkzeugmaschine, die vor allem für das Fertigungsverfahren Drehen gedacht ist, und dient zur Herstellung rotationssymmetrischer Werkstücke. Auf allen Drehmaschinen kann auch gebohrt werden, sofern die Mitte der Bohrung ...

Fernseh

Die Fernseh AG war ein deutsches Hochtechnologieunternehmen auf dem Gebiet der Kommunikationstechnik. Sie beschäftigte sich als weltweit erstes Unternehmen mit der praktischen Einführung des elektronischen Fernsehens.

Förderpreis für Militärgeschichte und Militärtechnikgeschichte

Der Förderpreis für Militärgeschichte und Militärtechnikgeschichte ist ein deutscher Wissenschaftspreis, der für 2017 neu ausgeschrieben wurde. Von 1992 bis 2012 hieß der Preis Werner-Hahlweg-Preis für Militärgeschichte und Wehrwissenschaften. Na ...

Gedämpfte Welle

Der Begriff gedämpfte Welle, auch bedämpfte Welle, ist eine historische Bezeichnung der Nachrichtentechnik für eine spezielle Form elektromagnetischer Wellen, wie sie bei der ersten funktionierenden Methode der drahtlosen Funkübertragung entstehe ...

Gerinne

Gerinne bezeichnet in der Hydraulik das natürliche oder künstliche Gewässerbett, bergbaulich und außerhalb der Fachsprache auch einen kleinen, künstlich angelegten Wasserlauf.

Geschichte der Energieumwandlung

Die Geschichte der Energieumwandlung beschreibt die Geschichte energieumwandelnder Techniken und Systeme. Die Nutzung von Energie zur Verbesserung der Lebensumstände und zur Erweiterung der begrenzten Möglichkeiten des menschlichen Körpers ist en ...

Halle 54

Die Halle 54 ist eine Produktionshalle der Volkswagen AG im Volkswagenwerk Wolfsburg, die auf maximale Automatisierung ausgelegt im Sommer 1982 in Betrieb genommen wurde. Mit Einführung des VW Golf II und Jetta II wurden neue Fertigungsmethoden z ...

Holznot

Als Holznot wird eine bestehende oder unmittelbar bevorstehende Versorgungskrise beim Rohstoff Holz bezeichnet. Insbesondere wird der Begriff für Mitteleuropa angewandt, wo eine starke Verknappung seit dem 16. Jahrhundert bis in das frühe 19. Jah ...

JUNET

JUNET war ein in Japan zu Forschungszwecken errichtetes Rechnernetzwerk ähnlich dem Usenet. Die Systeme waren über eine Telefonschaltung verbunden, über die eine UUCP-Implementation E-Mails und Newsgroup-Beiträge austauschte. 1984 wurde zwischen ...

Kochkiste

Unter einer Kochkiste versteht man ein wärmedämmend ausgekleidetes Behältnis, in das einzelne Töpfe mit erhitzten Speisen eingestellt werden können, damit diese dann ohne weitere Energiezufuhr, über einen Zeitraum von Stunden, fertig garen.

Kompositionsgold

Als Kompositionsgold, Blattmetall, Schlagmetall, Franzgold, Pariser Gold oder unechtes Blattgold bezeichnet man hauchdünn ausgewalztes oder geschlagenes Messing oder Bronze, das als kostengünstiges Surrogat für echtes Blattgold verwendet wird, z. ...

Kurvennutensteuerung

Daimler erhielt im August 1883 von der Glockengießerei Kurtz Teile für einen Motor geliefert, der nach den Unterlagen und Aufzeichnungen der Gießerei einen Zylinderdurchmesser von 42 Millimetern und einen Hub von 72 Millimetern hatte. Maybach und ...

Lautarchiv der Humboldt-Universität zu Berlin

Das Berliner Lautarchiv wurde am 1. April 1920 auf Initiative des Sprachwissenschaftlers Wilhelm Doegen gegründet. Den Grundstock der Sammlung bildeten die überwiegend 1915 bis 1918 unter der Leitung von Doegen entstandenen Aufzeichnungen der "Kö ...

Lexikon der gesamten Technik

Das Lexikon der gesamten Technik und ihrer Hilfswissenschaften, ursprünglich herausgegeben von dem Wasserbautechniker Otto Lueger, ist ein enzyklopädisches Nachschlagewerk zu Themen der Technik, das in vier Auflagen erschien. Jede dieser Auflagen ...

Liste der gröSten Trestle-Brücken

Die Liste der größten Trestle-Brücken führt die weltweit größten Trestle-Brücken auf, wobei nicht mehr vorhandene oder ersetzte Bauwerke ebenfalls gelistet sind. Sie wurden hauptsächlich zur Zeit der expandierenden Eisenbahngesellschaften in Nord ...

Liste von Brückenbauten mit Beteiligung von Frank M. Masters

Die Liste von Brückenbauten mit Beteiligung von Frank M. Masters führt chronologisch die Brückenbauprojekte auf, an denen Frank M. Masters in seiner fast 70-jährigen Karriere beteiligt war. Nach seinem Studium arbeitete Masters in verschiedenen P ...

Liste von Brückenbauten mit Beteiligung von George S. Morison

Die Liste von Brückenbauten mit Beteiligung von George S. Morison führt chronologisch die Brückenbauprojekte auf, an denen George S. Morison maßgeblich in seiner circa 35-jährigen Karriere beteiligt war. Die Liste stützt sich auf die Abhandlungen ...

Liste von Brückenbauten mit Beteiligung von Ralph Modjeski

Die Liste von Brückenbauten mit Beteiligung von Ralph Modjeski führt chronologisch die Brückenbauprojekte auf, an denen Ralph Modjeski maßgeblich in seiner circa 50-jährigen Karriere beteiligt war. Grundlage bildet die biographische Denkschrift d ...

Lost Place

Der Ausdruck Lost Place ist ein Pseudoanglizismus und bedeutet sinngemäß "vergessener Ort". Der korrekte Ausdruck im Englischen lautet "abandoned premises" oder umgangssprachlich off the map.

Luther-Bedingung

Die Luther-Bedingung ist sowohl in der Farbfotografie als auch in der Farbmesstechnik eine technische Forderung nach geeigneten Analysekomponenten, mit denen die menschliche Farbwahrnehmung bestmöglich simuliert werden soll. Benannt ist diese For ...

Maschinenbuch

Als Maschinenbücher werden die in Europa ab Mitte des 16. Jahrhunderts bis Anfang des 18. Jahrhunderts gedruckten Bücher bezeichnet, die mittels großerformatiger Abbildungen in Form von Holzschnitten oder detailreichen Kupferstichen und mit teilw ...

Geschichte der MaSe und Gewichte

Die Geschichte der Maße und Gewichte gehört zum Aufgabengebiet der Wissenschaftsgeschichte. Sie beginnt bei den frühesten Gewichtsstücken und bei Maßeinheiten, die von menschlichen Körperteilen und der natürlichen Umgebung abgeleitet wurden.

Meilerplatz

Ein Meilerplatz auch Köhlerplatz, Meiler- Kohleplatte, Köhlerplatte, Köhlerplattform ist der Standort eines Kohlenmeilers. Da die Meilerplatte nur einen Teil des Meilerplatzes darstellt ist der Begriff Köhlerplatte missverständlich. Standortbedin ...

Nudelstuhl

Ein Nudelstuhl ist ein historisches, handbetriebenes Gerät zur Herstellung von Bandnudeln, das bereits 1850 in den USA nachgewiesen ist. Bei herkömmlichen Nudelmaschinen wird der Teig durch Druck in Form gepresst. Das Funktionsprinzip des Nudelst ...

Rad

Das Rad ist ein scheibenförmiger Gegenstand mit idealerweise kreisförmiger Kontur, der um eine Achse, die senkrecht auf der idealisierten Kreisebene steht, drehbar gelagert ist und am häufigsten als Wagenrad verwendet wird. Seine Erfindung und Ve ...

Geschichte des Radars

Die Geschichte des Radar beschreibt die Entwicklung von Radarsystemen von den ersten Versuchen 1904 über den Forschungswettstreit während des Zweiten Weltkrieges bis hin zu den neuesten Technologien in Raumfahrt und Automobilindustrie.

Retrogaming

Als Retrogaming wird das Spielen und Sammeln älterer Computer- und Videospiele bezeichnet. Oft wird die Zeit des Umbruchs zur überwiegenden Veröffentlichung von 3D-Spielen zur Mitte der 1990er Jahre als Grenze gesehen, die durch leistungsfähigere ...

Ring der Europäischen Schmiedestädte

Der Ring der Europäischen Schmiedestädte ist eine Vereinigung von Städten, deren Geschichte Eisengewinnung und Metallbearbeitung mit einschließt. Sie will die regionale Vielfalt des Schmiedehandwerks fördern und den Mitgliedsstädten Wege zum Stad ...

Rudolf-Kellermann-Preis

Der Rudolf-Kellermann-Preis für Technikgeschichte ist ein 1967 von Rudolf Kellermann zur Förderung der Technikgeschichte gestifteter Wissenschaftspreis, welcher letztmals im Jahr 2002 verliehen wurde.

Röhrwasser

Röhrwasser waren Anlagen zur Wasserversorgung in vorindustrieller Zeit. In Sachsen wurden solche Anlagen auch als Röhrfahrt bezeichnet, in Franken teilweise als Röhrenfahrt und im Harz als Wasserreise. Von Stadtregierungen oder Landesfürsten beau ...

Sägemühle

Eine Sägemühle, auch Schneidemühle ist ein Sägewerk, das durch Wasser- oder Windkraft angetrieben wird. Die Säge war und ist insbesondere bei Wasserantrieb oft eine Gattersäge. Deren Vorläufer kamen, mit einer Ausnahme in Hierapolis, noch ohne Wa ...

Stübbewall

Ein Stübbewall, auch Stibbe- oder Stippe-, ist die wallartige Begrenzung eines Kohlenmeilers. Er dient dazu, Regenwasser abzuhalten. Er besteht aus dem Bodenmaterial, das beim Anlegen des Meilerplatzes durch den Köhler abgetragen wurde und im obe ...

Technik in der Renaissance

Die Technik in der Renaissance zeichnete sich gegenüber der Technik im Mittelalter vor allem durch bedeutende Neuerfindungen, wie dem Buchdruck und den Räderuhren aus. Besondere Fortschritte machten sich im Militärwesen, im Bergbau und der Metall ...

Technische Intelligenz

Als Technische Intelligenz bezeichnet man die ganzheitliche Betrachtung der Initiatoren und Träger der technischen Entwicklungen zwischen 1350 und 1600. Der 1978 von Günter Bayerl in dem Beitrag Technische Intelligenz im Zeitalter der Renaissance ...

Handwerk

Als Handwerk werden zahlreiche gewerbliche Tätigkeiten bezeichnet, die Produkte meist auf Bestellung fertigen oder Dienstleistungen auf Nachfrage erbringen. Der Begriff bezeichnet auch den gesamten Berufsstand. Die handwerkliche Tätigkeit steht d ...

Arbeitsplattformnetz

Ein Arbeitsplattformnetz ist eine horizontale komfortabel begehbare Arbeitsplattform, in die Dach- /Tragkonstruktion eingespannte, engmaschige, knotenlose, doppelfonturig hergestellte Netze nach DIN EN 1263-1, die zusätzlich durch eingeflochtene ...

Artes mechanicae

Als artes mechanicae, praktische Künste oder auch die sieben Eigenkünste wurden in Altertum, Mittelalter und Renaissance Fertigkeiten des Handwerks bezeichnet, die im Unterschied zu den sieben freien Künsten dem unmittelbaren Broterwerb dienten. ...

Artigiano in Fiera

Die Artigiano in Fiera ist die weltgrößte Messe für Handwerkskunst. Seit 1996 gibt sie dem traditionellen Handwerk in Mailand eine Plattform für handgemachte Konsumgüter. Handwerksbetriebe und Manufakturen, die regional produzieren und sonst nur ...

Auftragskunst

Die Auftragskunst ist eine der ältesten und bis ins 19. Jahrhundert hinein die meistverbreitete Form von Kunst. Sie entstand in der Zeit, in der Kunst und Handwerk nicht voneinander zu unterscheiden waren und bezeichnet das Anfertigen eines durch ...

Wörterbuch

Übersetzung