ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 149

Westwerk Leipzig

Das Westwerk Leipzig wurde im April 2007 als Kunstquartier auf dem 16.000 m² großen Gelände des ehemaligen VEB Industriearmaturenwerkes vom Leipziger Designer und Kaufmann Falk Röhner gegründet und in "Westwerk" umbenannt. Der Name Westwerk bezie ...

Zeche Bochum

Die Zeche Bochum ist ein Veranstaltungsmultiplex mit Diskothek in Bochum. Sie wurde im November 1981 eröffnet und war einer der Vorreiter für Konzepte der soziokulturellen Zentren. Ihre Räumlichkeiten mit Veranstaltungs-, Verzehr- und Tanzbereich ...

Egalitäre Gesellschaft

Egalitäre Gesellschaft bezeichnet eine soziale Gruppe, Gemeinschaft oder Gesellschaft, bei der grundsätzlich alle Mitglieder den gleichen Zugang zu den zentralen Ressourcen haben und kein Mitglied dauerhaft Macht über Andere ausüben kann. Der soz ...

Healthism

Als Healthism bezeichnet man eine übertriebene, irrationale und ideologisch gefärbte Sorge um die Gesundheit des Einzelnen oder einer Bevölkerung. Der Begriff wurde zuerst von R. Crawford verwendet, der 1980 in einem Artikel eine Ausweitung des G ...

Kalifornische Ideologie

Der Ausdruck kalifornische Ideologie bezeichnet kritisch den Glauben an die emanzipatorischen Möglichkeiten der Informationsgesellschaft und der neuen Technologien, wie er prototypisch im Kalifornien der 1990er Jahre entstanden ist. Er geht zurüc ...

Kulturalismus

Der Begriff Kulturalismus ist ein in verschiedenen Disziplinen divergent verwandter Begriff: Die Sozialwissenschaften verwenden den Begriff Kulturalismus als Bezeichnung für die Überbewertung des Kulturellen gegenüber anderen gesellschaftlichen F ...

Kulturpessimismus

Kulturpessimismus bezeichnet allgemein einen Pessimismus gegenüber gegenwärtigen Tendenzen und zukünftigen Entwicklungen in der Kultur. Die Erscheinung ist seit der Antike bekannt, doch etablierte sich der Begriff als Gegenpol zum Fortschrittsgla ...

Kulturrelativismus

Kulturrelativismus ist ein Gegenbegriff zum ethischen bzw. soziologischen Universalismus. Während universalistische Positionen davon ausgehen, dass es nur eine allgemein gültige Ethik bzw. eine soziologische Theorie gibt, die für alle Menschen un ...

Kulturvandalismus

Kulturvandalismus ist die mutwillige Zerstörung oder Beschädigung von Kulturgütern. Im weitesten Sinne ist damit jede Art von Handlung gemeint, die mit Vorsatz oder Billigung dazu führt, dass Kunstwerke wie Gemälde, Skulpturen, Architektur, Stadt ...

Naturalisierung

Naturalisierung bezeichnet das Erklären der von Menschen geschaffenen und gesellschaftlichen Ordnungen aus der "Natur" der Dinge heraus und bestimmt damit geschichtliche Ergebnisse als eine Form der Natur. Das Konzept der Naturalisierung verwende ...

Naturvolk

Mit dem Sammelbegriff Naturvölker werden traditional orientierte Ethnien der Gegenwart sowie alle historischen Lebensverbände bezeichnet, die außerhalb oder vor dem Beginn der industrialisierten Zivilisation leben oder lebten. Die nähere Bestimmu ...

Neutribalismus

Als Neutribalismus bezeichnet man eine Ideologie, wonach die Menschen dazu bestimmt sind, in einer Stammesgesellschaft zu leben und somit nicht glücklich sein können, solange keine Ähnlichkeit mit "archaischen" Lebensstilen geschaffen worden ist. ...

Ökofaschismus

Ökofaschismus ist ein politischer Kampfbegriff, dem von einzelnen Autoren auch Potenziale eines analytischen Begriffs beigemessen werden. André Gorz sprach bereits 1977 vom Ökofaschismus, um Formen eines Totalitarismus aufgrund einer ausschließli ...

Ökologismus

Der Begriff Ökologismus bezeichnet als Fremdzuweisung im politischen Meinungskampf eine Ideologie oder Verhaltensweisen von Individuen. Der ursprünglich aus dem englischen Sprachraum rührende Begriff wird dort im Sinne eines den bloßen Umweltschu ...

Pantragismus

Pantragismus ist eine Ideologie, nach der das Leben einer bestimmten nichtgöttlichen Kraft untergeordnet und determiniert ist. Versucht nun ein Individuum sich aus dieser Vorbestimmung zu lösen, so wird es zwangsläufig aufgrund dieser Kraft in ei ...

Primitivismus

Der Primitivismus strebt eine gesellschaftliche Rückkehr zu vor-industriellen, und oft sogar vor-landwirtschaftlichen Produktions- und Lebensverhältnissen an. Der Begriff bezeichnet auch eine Schule der antiken Wirtschafts- und Sozialgeschichte, ...

Rassentrennung

Rassentrennung ist die rassistisch motivierte, zwangsweise Trennung von als "Rassen" definierten Menschengruppen in einigen bis hin zu allen Bereichen des Lebens. Rassentrennung ist eine Sonderform der soziologischen Segregation. Der Begriff der ...

Lillian Smith (Schriftstellerin)

Lillian Eugenia Smith war eine amerikanische gesellschaftskritische Schriftstellerin. Bekannt wurde sie vor allem durch ihr lebenslanges Engagement gegen die Rassentrennung in den Südstaaten. Ihr bei Erscheinen kontrovers diskutierter Roman Stran ...

Stadt des Friedens

Stadt des Friedens ist die Zusatz-Bezeichnung für eine Reihe von Städten in verschiedenen Ländern und Erdteilen, die im allgemein kulturphilosophischen Sinn als solche bezeichnet werden, die sich in der Vergangenheit konkret zu einer solchen erkl ...

Tribalismus

Tribalismus bezeichnet eine Sichtweise der Gesellschaft als eine Menge kleinerer Gemeinschaften, der Stämme. Die traditionelle Definition besagt, dass sich Stämme durch eine ethnisch homogene Bevölkerung, eine einheitliche Kultur, ein gemeinsam b ...

Völkerfreundschaft

Völkerfreundschaft ist ein von Stalin geprägter Begriff, der in realsozialistischen Staaten einen hohen Rang in der Ideologie der führenden Parteien einnahm. Er beschreibt eine soziokulturelle Zielangabe für das angestrebte Verhältnis zwischen Vö ...

Kulturpolitik

Kulturpolitik bezeichnet in einem engeren Verständnis alles Handeln eines Staates im Bereich der Kunst, insofern ist also auch von Kunstpolitik die Rede. In einem weiteren Verständnis umfasst Kulturpolitik jegliche Form gesellschaftlicher Beziehu ...

Kulturpolitikwissenschaft

Kulturpolitikwissenschaft ist die Forschung zur Kulturpolitik und die aus der Forschung entstehende Lehre. In diesem interdisziplinären Teilbereich der Politikfeldanalyse wirken insbesondere Kunst- und Geschichtswissenschaften, Sozialwissenschaft ...

Liste nationaler Kulturinstitute

Dies ist eine Liste nationaler Kulturinstitute. Als Ziele der Kulturinstitute werden meist die Verbreitung von Sprache und Kultur des jeweiligen Landes genannt. Die Liste enthält auch einige Kulturinstitute einzelner Regionen usw. Die Kulturinsti ...

Académie Diplomatique Africaine

Die Académie Diplomatique Africaine ist eine internationale Nichtregierungsorganisation. Sie wurde 1999 in Senegal gegründet, Sitz ist Dakar. Das internationale Sekretariat befindet sich in Berlin.

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle beschäftigt sich mit der Erfassung und Verbreitung von Informationen über die europäischen audiovisuellen Medien. Sie ist eine im Dezember 1992 gegründete europäische Einrichtung des öffentlichen R ...

Föderale Nationale Kulturautonomie der Russlanddeutschen

Die Föderale Nationale Kulturautonomie der Russlanddeutschen, auch Föderale national-kulturelle Autonomie genannt, ist ein russlanddeutscher Interessenverband in Russland.

Förderungsanspruch

Als Förderungsanspruch wird das prinzipielle Recht auf öffentliche Förderung von gemeinnützigen oder sozialen Aktivitäten bezeichnet, soweit der Staat oder eine Gebietskörperschaft solche Unterstützungen in seinem Finanz- und Rechtssystem vorsieht.

Hollywood Ten

Die Hollywood Ten ist die Bezeichnung für zehn Drehbuchautoren, Schauspieler und Regisseure aus Hollywood, die sich geweigert hatten, vor dem Ausschuss für unamerikanische Umtriebe über Mitgliedschaften in der kommunistischen Partei auszusagen, u ...

Kulturelles Kapital

Kulturelles Kapital ist ein Begriff, der von dem französischen Soziologen Pierre Bourdieu eingeführt wurde. Bourdieu benutzt den Terminus Bildungskapital für die Teilform des inkorporierten Kulturkapitals. Durch die Prägung dieser Begrifflichkeit ...

Kulturförderung

Kulturförderung ist die durch ein Gemeinwesen öffentlich finanzierte oder subventionierte Kultur. Im traditionellen Verständnis gehört hierzu die direkte Finanzierung öffentlicher Institutionen bzw. Kulturbetriebe und privater Kulturschaffender. ...

Kulturgutschutz

Kulturgutschutz oder Kulturgüterschutz bezeichnet alle Maßnahmen zum Schutz von Kulturgut vor Beschädigung, Zerstörung, Diebstahl, Unterschlagung oder sonstigem Verlust. Bei unbeweglichem Kulturgut wird auch der Begriff "Denkmalschutz" verwendet. ...

Kulturnation

Der Begriff der Kulturnation beschreibt eine Auffassung, die unter einer Nation eine Gemeinschaft von Menschen versteht, die sich durch Sprache, Traditionen, Kultur und Religion miteinander verbunden fühlen, also durch Zugehörigkeit zu einer Kult ...

Kulturstaatlichkeit

Kulturstaatlichkeit ist ein Beispiel für ein Staatsziel. Es bedeutet, dass der Staat die kulturellen Einrichtungen, die Kunst, die wissenschaftliche Forschung und Lehre, die Bildung und die künstlerische Betätigung schützt und fördert. Der preußi ...

Kulturverträglichkeitsprüfung

Mit Kulturverträglichkeitsprüfung wird ein Verfahren bezeichnet, um politische Entscheidungen im Hinblick auf negative Auswirkungen auf Kultur zu untersuchen. Es handelt sich vor allem um ein Schlagwort, das sowohl im Kontext der Europäischen Uni ...

Kunststiftung

Eine Kunststiftung ist eine aus öffentlichen oder privaten Mitteln, oder aus beiden gemeinsam finanzierte Einrichtung, die sich für den Erwerb, die Bewahrung oder die Schöpfung von Kunstwerken einsetzt. Dazu können, je nach Zweck und Ziel der Sti ...

Legislatives Theater

Legislatives Theater dient zur Demokratisierung der Politik durch Theater und wurde aus dem "Theater der Unterdrückten" von Augusto Boal in seiner Zeit als Vereador der Stadt Rio de Janeiro in Brasilien 1991 bis 1996 entwickelt. Die Themen waren: ...

Liste von Konfuzius-Instituten

Dies ist eine Liste von Konfuzius-Instituten. Sind die Konfuzius-Institute an eine Universität oder Hochschule angegliedert, wird diese angegeben. Ist das Konfuzius-Institut eigenständig oder mit nicht-akademischen Partnerinstitutionen verbunden, ...

Medienphilosophie

Der Begriff Medienphilosophie steht für eine philosophische Auseinandersetzung mit medienpraktischen und medientheoretischen Fragestellungen. Ihr genuin philosophisches Vorgehen unterscheidet die Medienphilosophie von der Medientheorie, mit der s ...

Nationale Identität

Nationale Identität bezeichnet eine Menge von gemeinschaftlichen Überzeugungen, Verhaltensweisen und oft auch emotionalen Bezügen, die Individuen oder Gruppen als eine Nation verbinden. Nach Benedict Anderson handelt es sich bei Nationen um "vorg ...

Nationalromantik

Als Nationalromantik werden kulturelle und politische Strömungen bezeichnet, die romantische Deutungsmuster, Ausdrücke und Bilder für geschichtliche und politische Prozesse sowie für die Identität der als Nation verstandenen sozialen Gruppen anbi ...

Politische Sozialisation

Politische Sozialisation bezeichnet den Vorgang, bei dem Individuen Orientierungsmuster für gesellschaftsbezogene Fragestellungen erwerben. Da die Sozialisation sich auf die gesamte bewusste wie unbewusste Aneignung von Kenntnissen und Fähigkeite ...

Radioquote

Radioquote bezeichnet eine Quotenregelung im Hörfunk, die Anteile bestimmter Programmarten am Gesamtprogramm eines Radiosenders regelt, so dass insbesondere kulturelle und/oder ökonomische Funktionsziele nachhaltig erreicht werden. Musikquote und ...

Sacharow-Zentrum

Das Sacharow-Zentrum ist ein Museum und Kulturzentrum in Moskau in der Nähe des Kursker Bahnhofes. Es zeigt Ausstellungen zu den Themenbereichen Menschenrechte, Repressionen und GULAG in der UdSSR und das Gedenken an Andrei Sacharow. Es ist von M ...

Sapowednik

Ein Sapowednik ist im Russischen Reich, der Sowjetunion und im postsowjetischen Raum ein Schutzgebiet mit besonderem rechtlichen Status. Zum Zeitpunkt des Zerfalls der Sowjetunion befanden sich auf ihrem Territorium über hundert Sapowedniki. Die ...

Friedrich Spieser

Friedrich Spieser, seit 1945 meist unter Pseudonym Friedrich Hünenburg, war ein elsässischer Autonomist, Publizist, Verleger und Mitglied der NSDAP, der sich während des Zweiten Weltkrieges unter anderem für die Angliederung des deutsch besetzten ...

UNESCO-Konvention zum Schutz der kulturellen Vielfalt

Die Konvention zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen wurde auf der 33. UNESCO-Generalkonferenz am 20. Oktober 2005 in Paris verabschiedet und trat am 18. März 2007 in Kraft. "Das Übereinkommen schafft eine völkerre ...

Wörterbuch

Übersetzung