ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 327

Zen

Zen-Buddhismus oder Zen ist eine in China ab etwa dem 5. Jahrhundert der christlichen Zeitrechnung entstandene Strömung oder Linie des Mahayana-Buddhismus, die wesentlich vom Daoismus beeinflusst wurde. Der chinesische Begriff Chan stammt von dem ...

Zhan Zhuang

Zhàn zhuāng ist eine Form von Qigong und wird in ruhigen, sorgfältig ausbalancierten Positionen geübt. Zhan Zhuang bedeutet wörtlich "Stehen wie ein Pfahl" "Pfosten, Stütze oder Säule". Die Details der Positionen können an die Stärke und Kraft de ...

Seelsorge

Der Ausdruck Seelsorge ist eine im Deutschen geschichtlich gewachsene Bezeichnung, die sich aus den Wörtern Seele und Sorge zusammensetzt. Er bezeichnet die persönliche geistliche Begleitung und Unterstützung eines Menschen insbesondere in Lebens ...

Altenheimseelsorge

Die Altenheimseelsorge ist die spezielle Seelsorge in der stationären Altenhilfe. In Deutschland wird diese Form der Seelsorge von hauptamtlichen Seelsorgern wie Pfarrern, Diakonen, Pastoralreferenten und Gemeindereferenten ausgeübt sowie von ent ...

Berufungspastoral

Berufungspastoral ist die seelsorgerliche Aktivität einer in der Regel christlichen Glaubensgemeinschaft, mit dem Ziel, ein allgemeines Berufungsbewusstsein zu wecken, zu ehrenamtlichen Diensten in der Gemeinde zu motivieren und bei der Entdeckun ...

Bibelweg

Ein Bibelweg ist ein Wander- oder Meditationsweg mit Unterwegsstationen, die in künstlerischer Form oder in Form von Informationstafeln mit der Bibel konfrontieren und Gelegenheit zur Meditation über biblische Themen geben wollen. Ein Bibelweg is ...

BuSgottesdienst

Bußgottesdienste sind eine gemeinschaftliche Form der Gewissenserforschung und des Sündenbekenntnisses. Die römisch-katholische Kirche bietet sie besonders seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil vor allem in den Bußzeiten des Kirchenjahres an, dem ...

BuSsumme

Als Bußsumme bezeichnet man eine im Mittelalter gebräuchliche katalogartige Zusammenstellung von Sünden und den dazugehörenden Kirchenstrafen.

Campingkirche

Campingkirche ist der Name eines Angebotes der evangelischen und katholischen Kirche für Camper. Auf dem Campingplatz wird ein offenes Programm für Camper angeboten. Der Begriff Campingkirche, bei evangelischen Christen auch als Kirche Unterwegs ...

Evangelisierung

Evangelisierung oder Evangelisation ist ein vornehmlich in der römisch-katholischen Kirche verwendeter Begriff, der die Gesamtheit all dessen bezeichnet, was dazu dienen soll, das christliche Evangelium allen Menschen zu verkünden und über die ge ...

Ex-Ex-Gay

Als Ex-Ex-Gay werden vor allem in den Vereinigten Staaten Lesben und Schwule bezeichnet, die sich wieder öffentlich zur Homosexualität bekennen, nachdem sie ihre Teilnahme an der Ex-Gay-Bewegung und an deren äußerst umstrittenem Versuch, die sexu ...

Flughafenseelsorge

Die Airport- oder Flughafenseelsorge, auch Airportchaplaincy, ist ein besonderes Angebot der Kirchen für Reisende und Mitarbeiter auf Flughäfen. Allein in Deutschland gibt es elf Flughäfen, die über eine Flughafenseelsorge verfügen.

Forum Hochschule und Kirche

Im Forum Hochschule und Kirche e.V. arbeiten bundesweit katholische Organisationen zusammen, die durch ihre Arbeit die Präsenz der katholischen Kirche an Universitäten und Fachhochschulen fördern. Der FHoK ist der oberste Dachverband aller kathol ...

Gefängnisseelsorge

Gefängnisseelsorge bezeichnet das Besuchen von Gefangenen aus religiöser Motivation. Gefängnisseelsorge wird seit der Antike betrieben; sie gilt biblisch als Werk der Barmherzigkeit vgl. Mt 25.31-46. Der systematische Ausbau der Gefängnisseelsorg ...

Gehörlosenseelsorge

Gehörlosenseelsorge, die ist die diakonische und seelsorgerische Hinwendung zu dem gehörlosen Menschen, um dem Gehörlosen einen Zugang zur "hörenden Welt" zu ermöglichen, ihn in Lebenssituationen zu begleiten und "Gottes Wort" zu verkündigen. Dah ...

Gemeindekatechese

Mit Gemeindekatechese wird eine katechetische Praxis in der römisch-katholischen Kirche bezeichnet, die gesamte christliche Gemeinde als Trägerin der Weitergabe des Glaubens und Ort der Einübung des Glaubens versteht. Die Ende der 1960er-Jahre en ...

Gottesdienst (Zeitschrift)

Die Zeitschrift Gottesdienst ist eine römisch-katholische pastoralliturgische Fachzeitschrift im deutschen Sprachraum und erscheint seit 1967 im Verlag Herder.

Katholische Betriebsseelsorge

Die Katholische Betriebsseelsorge ist ein Angebot in Diözesen der römisch-katholischen Kirche in der Bundesrepublik für arbeitende Menschen und Arbeitslose, unabhängig von deren Religionszugehörigkeit oder Konfession. Die Katholische Betriebsseel ...

Kirchenboot

Ein Kirchenboot, auch: Kirchenschiff, ist ein Gotteshaus auf dem Wasser, das vornehmlich zur Seelsorge der Menschen, die auf den Binnenschiffen leben und arbeiten, dient. Diese können sich meist nicht an den festen Terminen einer Ortsgemeinde ori ...

Krise

Die Krise bezeichnet im Allgemeinen einen Höhepunkt oder Wendepunkt einer gefährlichen Konfliktentwicklung in einem natürlichen oder sozialen System, dem eine massive und problematische Funktionsstörung über einen gewissen Zeitraum vorausging und ...

Krisenintervention

Krisenintervention ist allgemein eine kurzfristige Einflussnahme von außen, wenn sich eine Situation für ein Individuum oder ein soziales System akut bedrohlich zuspitzt. Das Ziel der Intervention ist, eine kritische Entwicklung zur möglichen Kat ...

Männerseelsorge

Männerseelsorge ist ein zielgruppenspezifisches Angebot der Seelsorge. Dabei sollen Männer in Lebens- und Glaubensfragen spezifisch begleitet werden. Dies geschieht sowohl im persönlichen Gespräch als auch durch Gruppenangebote und spezifische Ve ...

Missio canonica

Die Missio canonica ist in der römisch-katholischen Kirche die Beauftragung mit Verkündigungs- und Lehraufgaben – spezifisch insbesondere zum einen der Seelsorgeauftrag für einen Priester, zum anderen die Erlaubnis zur Lehrbeauftragung als kathol ...

Notfallseelsorge

Notfallseelsorge ist psychosoziale und seelsorgerliche Krisenintervention im Auftrag der christlichen Kirchen. Sie ist Teil der organisierten psychosozialen Notfallversorgung. Sie ist darauf ausgerichtet, Opfer, Angehörige, Beteiligte und Helfer ...

Pastoral

Die Pastoral ist der Bereich der Seelsorge in der römisch-katholischen Kirche. Die Bezeichnung wird auch als Synonym für Seelsorge verwendet, ist jedoch nicht genau deckungsgleich. Das Wort geht auf das lateinische Adjektiv pastoralis zurück, ein ...

Pastorale (Liturgie)

Das Pastorale ist ein Handbuch für diakonische Mitarbeiter und Geistliche, das in der praktischen Seelsorge Anwendung findet. Das Pastorale enthält kleine Andachten, kurze Liturgien, Gebete, Fürbitten, Bibelworte und Segenssprüche für unterschied ...

Pastoralmacht

Pastoralmacht ist nach Michel Foucault eine insbesondere christliche-religiöse Machttechnik, die mit dem Aufspüren einer "inneren Wahrheit" – beispielsweise durch Techniken der Versprachlichung – einhergeht, wie in der christlichen Beichte. Die F ...

Pastoralreise

Als Pastoralreise wird die Reise des Papstes, eines Bischofs, Ordensoberen in einen Staat oder ein Gebiet bezeichnet, die hauptsächlich der Pastoral sowie der Stärkung der lokalen Kirchenleitung bzw. Seelsorger dient. In der Kunst ist der Begriff ...

Personenwahrnehmung

Die Personenwahrnehmung ist ein Teilbereich der Sozialpsychologie. Sie untersucht, wie Meinungen und Bewertungen über andere Personen zustande kommen. Aufgrund von Äußerungen und Handlungen einer Person schließt man auf ihre momentane Stimmung, i ...

Pfarrer

Pfarrer ist eine in christlichen Gemeinden verwendete Bezeichnung für eine Person, die mit der Leitung einer Kirchengemeinde oder Pfarrei betraut ist und die Verantwortung trägt für die Leitung von Gottesdiensten, die seelsorglichen Betreuung und ...

Polizeiseelsorge

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es in allen Bundesländern sowie bei der Bundespolizei Polizeiseelsorge. Auf der Basis von entsprechenden Verträgen zwischen den Ländern bzw. dem Bund und den großen christlichen Kirchen umfasst deren Aufgabe ...

Praxis gottesdienst

Die Zeitschrift praxis gottesdienst war eine katholische, pastoralliturgische Fachzeitschrift im deutschen Sprachraum, die zwischen 2002 und 2017 im Verlag Herder erschien.

Seelsorger

Ein Seelsorger ist im religiösen Verständnis des Begriffs eine Person, die sich der Seelsorge, im christlichen Kontext mitunter auch als Pastoral bezeichnet, widmet.

Sihlcity-Kirche

Die Sihlcity-Kirche war vom 22. März 2007 bis zum 30. April 2019 eine ökumenische und interreligiös offene Kapelle in Zürich Wiedikon. Sie hatte ihren Standort im 2007 eröffneten Einkaufs-, Wohn- und Freizeitzentrum Sihlcity. Trägerschaft war der ...

Standesseelsorge

Standesseelsorge nannte man eine von Parochien unabhängige Berufs- beziehungsweise zielgruppenspezifische Seelsorge in der katholischen Kirche. Beispiele gibt es in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Müttern, Konvertiten, Revertiten, aber vor ...

Günther Steinacker

Günther Steinacker) war ein evangelischer Pfarrer und Mitbegründer der klinischen Seelsorgeausbildung in der DDR. Der Sohn eines Forstbeamten legte nach Kriegsdienst und sowjetischer Kriegsgefangenschaft 1946 sein Abitur ab und absolvierte bis 19 ...

Stella maris

Stella maris ist eine Anrufung Marias, der Mutter Jesu. Unter dieser Anrufung ist sie die Schutzpatronin der Seeleute und symbolisiert den rettenden Stern, der dem Nautiker die Richtung weist, wie auch den Stern, der einzelnen Seele auf dem "Meer ...

Sterbebegleitung

In der Sterbebegleitung, genannt auch Sterbebeistand, geht es darum, Menschen in den letzten Wochen vor ihrem Tod beizustehen, sie zu trösten und rücksichtsvoll zu betreuen. Menschen jeden Lebensalters – das gilt für Kinder ebenso wie für alte Me ...

Trauerbegleitung

Trauerbegleitung unterstützt Menschen bei der Bewältigung erlittener oder zu erwartender Verlusterfahrungen. Trauerbegleitung unterstützt Menschen in ihrem Prozess der Trauer durch Dasein, Mitschweigen, Zuhören sowie unterschiedliche Angebote und ...

Trost

Trost ist zwischenmenschliche Zuwendung an jemanden, der trauert oder anderen seelischen bzw. körperlichen Schmerz zu ertragen hat. Derjenige wird getröstet. Trost kann durch Worte, Gesten und Berührung gespendet werden. Der Schmerz und die Traur ...

Verkündigung

Verkündigung bzw. verkündigen ist das nachdrückliche Kundtun eines wichtigen Sachverhalts, Aussage. Das Wort wird vor allem im Bereich der Religion verwendet und ist dort gleichbedeutend mit dem Weitergeben der religiösen Überzeugung durch die Gl ...

Verschwiegenheitspflicht

Die Verschwiegenheitspflicht ist die rechtliche Verpflichtung bestimmter Berufsgruppen, ihnen anvertraute Geheimnisse nicht unbefugt an Dritte weiterzugeben. Verpflichtet sein können sowohl Privatpersonen Berufsgeheimnisträger als auch Amtsträger ...

Vertriebenen- und Aussiedlerseelsorge

Die überdiözesane Vertriebenen- und Aussiedlerseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz übte die seelsorgerische und religiös-kulturelle Betreuung der Vertriebenen, Aussiedler und Spätaussiedler mit römisch-katholischem Bekenntnis in Deutschland ...

Marcella Althaus-Reid

Althaus-Reid legte ihr Erstes Theologisches Examen am ISEDET ab, dem Instituto Superior Evangélico de Estudios Teológicos, einer ökumenischen, auf Befreiungstheologie ausgerichteten theologischen Bildungseinrichtung in Buenos Aires. Sie kam nach ...

Malcolm Boyd (Priester)

Malcolm Boyd war ein US-amerikanischer Autor und anglikanischer Priester in der Episkopalkirche der Vereinigten Staaten von Amerika.

Kittredge Cherry

Nach ihrer Schulzeit studierte Cherry an der University of Iowa Journalismus und Kunstgeschichte. Anschließend arbeitete sie als Zeitungsreporterin. Später studierte sie christliche Theologie an der Pacific School of Religion in Berkeley, Kalifor ...

Chris Glaser

Chris Glaser ist ein US-amerikanischer Theologe, Geistlicher und Autor. Nach seiner Schulausbildung studierte Glaser an der Yale University und erhielt 1977 den Master of Divinity. Glaser diente nach dem Ende seiner Universitätsausbildung als Dir ...

Robert Goss

Goss wuchs in einer römisch-katholischen Familie auf und wurde 1976 zum Priester bei den Jesuiten ordiniert. 1978 verließ er die Jesuiten und erhielt den Th.D. in vergleichender Religionswissenschaft an der Harvard University. 1995 wechselte er z ...

Jeannine Gramick

Jeannine Gramick wurde als Kind einer polnischen römisch-katholischen Familie in Philadelphia geboren, wo sie katholische Schulen und Hochschulen besuchte. Sie zog 1960 nach Baltimore und trat in die Kongregation der Armen Schulschwestern von Uns ...

Wörterbuch

Übersetzung