ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 341

Sefer Jetzira

Das Sefer Jetzira ist eine antike, im jüdischen Kontext bekannt gewordene kosmologische Abhandlung, die wesentlichen Elemente der Schöpfung in ihrer Entstehung und ihrer Struktur darstellt. Diese Elemente sind die 10 Urziffern und die 22 Buchstab ...

Sefer Mizwot gadol

Das Sefer Mizwot gadol von Mose ben Jakob, Talmudist aus Coucy, war die erste, weiteren Kreisen bekannte, um 1236 erschienene Zusammenfassung und Ausformulierung aller Gebote, die auf die Tora zurückgehen. Es werden 613 gezählt Tarjag Mizwot, dav ...

Sefer Rabia

Das Sefer Rabia des Eliezer ben Joel ha-Levi in Deutschland ist ein nach 1200 entstandenes halachisches Kompendium, eine Zusammenfassung von halachischen Entscheidungen, Novellen und Responsen zum bab. Talmud.

Sepher Raziel HaMalach

Das Sepher Raziel HaMalach ist ein Grimoire aus dem 13. Jahrhundert, das auch unter den Namen Sepher Raziel und Buch des Raziel bekannt ist.

Siddur

Siddur ist die übliche Bezeichnung für das jüdische Gebetbuch für den Alltag und den Sabbat. Aschkenasische und sephardische Siddurim unterscheiden sich, wenn auch nicht erheblich, ebenso gibt es Unterschiede je nach örtlichem Ritus und Denominat ...

Hirsch Smolar

Hirsch Smolar war ein jiddischer Schriftsteller und Journalist, kommunistischer Anführer in Polen und in Sowjetrussland, sowie sozialer Aktivist der jüdischen Gemeinde in Polen.

Sofer

Sofer ist ein Begriff aus dem Judentum. Zur Zeit des ersten Tempels war dies die Bezeichnung für einen Schreiber. Zur Zeit des zweiten Tempels war es die Bezeichnung für einen jüdischen Schriftgelehrten. Möglicherweise gab es damals auch Schreibe ...

Sprüche der Väter

Sprüche der Väter ist ein Traktat der Mischna in der Ordnung Nesiqin und behandelt Fragen der Ethik. Obwohl der Traktat in die Struktur des Talmud eingebettet ist – es handelt sich um den neunten Traktat im Seder Nesiqin, der vierten von sechs "S ...

Georg Strauss

Georg Strauss war ein deutscher und israelischer Unternehmer, Schriftsteller, Verbandsfunktionär und Verleger. Er war jüdischen Glaubens.

Abraham Sutzkever

Abraham Sutzkever ; gestorben 19. Januar 2010 in Tel Aviv), Überlebender des Wilnaer Ghettos, war einer der bedeutendsten Gegenwartsdichter in Jiddisch. In seiner Frühzeit hat er in seinen Schriften vor allem die jüdischen Leiden während der Zeit ...

Sydney Taylor Book Award

Der Sydney Taylor Book Award ist ein Literaturpreis, den die Association of Jewish Libraries seit 1968 vergibt. Zwischen 1968 und 1980 wurde jährlich ein Werk prämiert. 1981 wurden die Sparten "Bücher für jüngere Leser" und "Bücher für ältere Les ...

Synagoge Duisburg

Die Duisburger Synagoge wurde nach Plänen des Architekten Zvi Hecker errichtet. Nach mehr als zwei Jahren Bauzeit wurde sie am 21. Februar 1999 eingeweiht. Für die über 2.800 Mitglieder ist sie das Zentrum der Jüdischen Gemeinde Duisburg-Mülheim/ ...

Eugen Tannenbaum

Eugen Tannenbaum stammte aus einer jüdischen Familie. Er studierte Germanistik in Berlin 1911/12 dokumentiert und promovierte 1914 in Greifswald Dr. phil. Danach arbeitete er als Publizist und Zeitungskritiker. Mit der Ausgabe vom 13. März 1934 ü ...

Targum

Ein Targum ist eine antike Übersetzung von hebräischen oder altgriechischen Bibel-Handschriften in das Aramäische. Es gibt offizielle Targumim, darunter besonders die babylonischen, und inoffizielle Targumim, darunter besonders die palästinischen ...

Testament Abrahams

Beim Testament Abrahams handelt es sich um eine in der Antike sehr beliebte pseudepigraphische Schrift, die in zwei Rezensionen in griechischer Sprache und verschiedenen Übersetzungen überliefert ist. Es soll Anfang des zweiten Jahrhunderts im äg ...

Toledot Jeschu

Toledot Jeschu ist eine vermutlich vor dem 8. Jahrhundert in Italien entstandene jüdische Sagensammlung über das Leben Jesu. Der Name Jeschu ist eine Form von Jeschua, die im Talmud, in rabbinischen Schriften und im modernen Sprachgebrauch nur in ...

Tosafot

Tosafot, auch Tossafot sind frühmittelalterliche Sammlungen von Kommentaren zum Talmud, die in der Reihenfolge der talmudischen Traktate geordnet sind und ursprünglich als Ergänzungen zu Kommentaren von Raschi angelegt waren. Sie sind nicht fortl ...

Tosefta

Die Tosefta, "Hinzufügen", "Ergänzen", ist ein Sammelwerk mündlicher Überlieferungen und Traditionen des Judentums aus rabbinischer Zeit. Sie stellt in vielen Fällen eine Ergänzung der Mischna, der Hauptsammlung, dar und entstand neben bzw. kurz ...

Über die Ursprünglichkeit des Judentums

Über die Ursprünglichkeit des Judentums ist ein Ende des 1. Jahrhunderts n. Chr. von Flavius Josephus verfasstes apologetisches Werk. Es ist in den Handschriften nur unvollständig und schlecht überliefert. Die seit 1720 unternommenen Versuche, de ...

Unser Tsait

Unser Tsait war eine jiddische Monatszeitschrift der Bundisten in Polen. Sie erschien in den 1920er Jahren in Warschau und war das theoretische Organ der Partei, in der ihre führenden Persönlichkeiten wie Viktor Alter und Henrik Erhlikh die theor ...

Vogelkopf-Haggada

Die Vogelkopf-Haggada ist eine mittelalterliche, illustrierte Handschrift der traditionellen Pessach-Haggada. Sie ist einer der ältesten erhaltenen Haggadot aus Deutschland. Sie befindet sich heute im Israel-Museum in Jerusalem. Ihre Besonderheit ...

Liste der Werke der Bücherei des Schocken Verlags

Die Liste der Werke der Bücherei des Schocken Verlags enthält die nach Nummern sortierten Werke der Bücherei des Schocken Verlags, die von 1933 bis 1939 im Schocken Verlag in Berlin erschien. Der letzte erschienene Band trägt die Nummer 92. Ab Ba ...

Wormser Machsor

Der zweite Band wurde im Jahr 1271 geschrieben und am 2. Januar 1272 vollendet. Schreiber war Simchah, Sohn des Rabbi Jehudah. Rabbi Jehudah kam aus Nürnberg. Der Illustrator der Handschrift hieß Schemajah. Der erste Band ist nicht datiert. Der S ...

Zvi Yanai

Zvi Yanai war ein israelischer Schriftsteller und Publizist. Im Jahr 1945 wanderte er nach Palästina aus; 1962 trat er in die Armee ein und wurde Fallschirmjäger. Seit 1970 war er bei IBM Israel beschäftigt, deren langjähriger Sprecher er später ...

YIVO Encyclopedia of Jews in Eastern Europe

Die YIVO Encyclopedia of Jews in Eastern Europe ist ein englischsprachiges Nachschlagewerk zur Geschichte und Kultur des osteuropäischen Judentums in dieser Region, das vom YIVO, dem Jiddischen Wissenschaftlichen Institut in New York, erstellt un ...

Benny Ziffer

Benny Ziffer ist ein israelischer Journalist, Schriftsteller und Übersetzer. Ziffer ist Literaturchef der Zeitung Haaretz und veröffentlichte drei Romane.

Zohar

Der Zohar, häufig auch Sohar, hebräisch זֹהַר, gilt als das bedeutendste Schriftwerk der Kabbala. Der Name bedeutet "Glanz" und geht zurück auf biblische Texte bei den Propheten Ezechiel und Daniel. Das in einem künstlich altertümlichen Aramäisch ...

Rose Zwi

Rose Zwi war eine Schriftstellerin. Sie lebte in zahlreichen Ländern und war seit 1992 australische Staatsbürgerin.

Der dreizehnte Stamm

Der dreizehnte Stamm ist ein 1976 erschienenes Sachbuch von Arthur Koestler, das sich populärwissenschaftlich mit der umstrittenen These beschäftigt, das östliche Judentum stamme vom Volk der Chasaren ab. Dieses bildete im frühen Mittelalter ein ...

Die Erfindung des jüdischen Volkes

Die Erfindung des jüdischen Volkes – Israels Gründungsmythos auf dem Prüfstand ist ein Buch des israelischen Historikers Shlomo Sand. Das Buch, dessen Originaltitel direkt übersetzt "Wann und wie wurde das jüdische Volk erfunden?" lautet, löste u ...

Ingild Janda-Busl

Janda-Busl wurde an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg promoviert. Sie lebt heute in Bamberg und verfasste mehrere Publikationen über die Geschichte der Juden, insbesondere über Juden in der Oberpfälz ...

Juden in Bamberg 1633–1802/03

Juden in Bamberg. Lebensverhältnisse und Handlungsspielräume einer städtischen Minderheit ist eine Monographie der deutschen Historikerin Michaela Schmölz-Häberlein. Das Werk befasst sich mit den Lebensverhältnissen und Handlungsspielräumen der s ...

Encyclopaedia of Islam

Die Encyclopaedia of Islam ist eine vom Verlag Brill in Leiden herausgegebene Enzyklopädie zur Religion, Geschichte und Kultur der Islamischen Welt und das bislang umfassendste Nachschlagewerk der Islamwissenschaft. Die einzelnen Artikel sind von ...

Enzyklopädie des islamischen Rechts (Kuwait)

Die kuwaitische Enzyklopädie des islamischen Rechts ist die vom Kuwaitischen Ministerium für religiöse Stiftungen und islamische Angelegenheiten herausgegebene Enzyklopädie der islamischen Rechtswissenschaft. Die insgesamt 45 Bände wurden bis End ...

Fikrun wa Fann

Fikrun wa Fann/Art and Thought war eine 1963 erstmals erschienene Kulturzeitschrift für den Dialog mit der islamischen Welt, die bis zum Jahr 2000 vom Verein Inter Nationes e.V. herausgegeben wurde. Nach der Fusion des Vereins mit dem Goethe-Inst ...

Türkiye Diyanet Vakfı Islâm Ansiklopedisi

Türkiye Diyanet Vakfı Islâm Ansiklopedisi ist ein Nachschlagewerk für die Islamwissenschaft in türkischer Sprache. Herausgeber ist das Islâm Arastırmaları Merkezi, das an die Türkiye Diyanet Vakfı gebunden ist. Die Vorarbeiten wurden 1983 begonne ...

Islâm Ansiklopedisi

Die Islâm Ansiklopedisi ist ein Nachschlagewerk für die Islamwissenschaft in türkischer Sprache, das in den Jahren 1940–1987 an der Universität Istanbul geschrieben wurde.

West-östlicher Divan

West-östlicher Divan ist die umfangreichste Gedichtsammlung von Johann Wolfgang von Goethe. Sie wurde durch die Werke des persischen Dichters Hafis inspiriert. Durch die Aufnahme des Goethe-Schiller-Archivs der Klassik-Sammlung Weimar im Jahr 200 ...

Nag-Hammadi-Schriften

Die Nag-Hammadi-Schriften sind eine Sammlung frühchristlicher Texte, die hauptsächlich der Gnosis zuzurechnen sind. Sie wurde im Dezember 1945 in der Nähe des kleinen ägyptischen Ortes Nag Hammadi von ansässigen Bauern gefunden. Die meisten diese ...

Koptisches Ägypterevangelium

Das sogenannte koptische Ägypterevangelium oder Ägypterevangelium von Nag Hammadi ist ein in koptischer Sprache überliefertes apokryphes Evangelium. Es ist in zwei Varianten innerhalb der Schriften von Nag Hammadi überliefert und stellt vermutlic ...

Allogenes (NHC)

Allogenes, abgekürzt: Allog, ist eine gnostisch-sethianische Schrift aus der Sammlung der Nag-Hammadi-Schriften. Sie ist erhalten als dritte Schrift des elften Kodex ; sie weist erhebliche Lücken auf. Die Handschrift befindet sich heute im Koptis ...

Apokalypse des Adam

Die Apokalypse des Adam ist im Corpus der Nag-Hammadi-Schriften überliefert und wird zur Sethianischen Gnosis gezählt. Neben grundlegenden jüdischen Einflüssen mit eindeutigen Parallelen zum Alten Testament sind auch ägyptische und griechische Ei ...

Apokalypse des Paulus (NHC)

Die Apokalypse des Paulus, kurz: ApcPl, ist eine gnostische Schrift, die in Form einer Vision von der Entrückung und Himmelsreise des Apostels Paulus handelt. Sie ist Teil der Nag-Hammadi-Schriften und wird frühestens Mitte des 2. Jahrhunderts en ...

Apokryphon des Jakobus

Das Apokryphon des Jakobus oder Geheimes Buch des Jakobus ist eine pseudepigraphe Schrift aus dem 2. Jahrhundert und Teil der Schriften von Nag Hammadi. Weitergegeben wird eine Geheimlehre, die Jakobus und Petrus nach der Auferstehung Jesu und vo ...

Apokryphon des Johannes

Das Apokryphon des Johannes ist ein gnostisches, pseudepigraphes Dialogevangelium. Es ist in drei Fassungen unter den Nag-Hammadi-Schriften zu finden. Die kürzere Fassung ist auch in dem seit dem 19. Jahrhundert bekannten und aus dem 5. Jahrhunde ...

Brief des Petrus an Philippus

Der Brief des Petrus an Philippus, Epistula Petri, ist eine pseudepigraphische, stark gnostisch geprägte Schrift, die ursprünglich griechisch geschrieben war und aus dem späten 2. oder dem 3. Jahrhundert stammen dürfte. Zwei koptische Übersetzung ...

Bronte (NHC)

Der unter dem Titel Bronte oder Vollkommener Verstand bekannte Text ist Teil der Nag-Hammadi-Schriften, einer 1945 in Ägypten gefundenen Sammlung vorwiegend gnostischer Texte. Dort erscheint er als zweite Schrift des Kodex VI.

Dialog des Erlösers

Der Dialog des Erlösers ist eine neutestamentliche Apokryphe und wurde zusammen mit den übrigen Texten der Bibliothek von Nag Hammadi gefunden. Er wird als NHC III, 5 geführt und umfasst die Seiten 120 bis 147. Es gibt nur eine koptische Ausgabe ...

Eugnostosbrief

Der Eugnostosbrief ist Teil der als Nag-Hammadi-Schriften bekannten Sammlung gnostischer Texte. Dort ist er zweimal überliefert. Zum einen erscheint er als dritte Schrift des 3. Kodex, zum andern als erste Schrift des 5. Kodex. In Kodex V ist der ...

Evangelium der Wahrheit

Das Evangelium der Wahrheit ist ein gnostischer Text in koptischer Sprache, wahrscheinlich aus dem 2. Jahrhundert. Es ist Teil der Nag-Hammadi-Schriften. Dort ist es als dritte Schrift des 1. Kodex überliefert und Teile davon in Kodex XII. Irenäu ...

Wörterbuch

Übersetzung